Liebe Kolleginnen und Kollegen,

große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: zum ersten Mal seit 2019 werden wir uns am Samstag, den 25. März 2023 beim Herrschinger Hämato-Onkologie-Symposium wieder persönlich begegnen können. Das freut uns ganz besonders, da wir an diesem Tag gemeinsam mit Ihnen ein bemerkenswertes Jubiläum feiern können: Unsere mittlerweile weit über die Grenzen des Fünfseenlands hinaus bekannte Fortbildung findet 2023 tatsächlich zum 25. Mal statt. Wir danken denjenigen unter Ihnen, die uns zum Teil schon von Anfang an die Treue halten. Und falls Sie mit dem Gedanken spielen, das Herrschinger Hämato-Onkologie-Symposium 2023 zum ersten Mal zu besuchen, können wir Sie nur bestärken: Die Inhalte unseres Symposiums sind wissenschaftlich auf dem neuesten Stand, außerdem in jeder Hinsicht praxisrelevant, und sie werden in einer Atmosphäre kollegialer Wertschätzung vermittelt.

Für das Jubiläumssymposium haben wir hochkarätige Referierende gewinnen können. Frau Dr. Roswitha Dickerhoff eröffnet die Tagung mit einer bei uns kaum bekannten und doch immer häufiger vorkommenden Bluterkrankung, der Sichelzellkrankheit. Professor Florian Bassermann vom Klinikum rechts der Isar bringt uns bezüglich des Multiplen Myeloms auf den neuesten Stand, und aus Berlin erwarten wir Professor Ulrich Keller, der zum Diffus Großzelligen B-Zell-Lymphom referiert. Der zweite Teil der Veranstaltung ist traditionellerweise den soliden Tumoren gewidmet, und wir freuen uns auf die Vorträge von Professor Sven Mahner, Professor Volker Heinemann sowie PD Dr. Amanda Tufmann, die uns über spannende Entwicklungen bei gynäko-onkologischen Tumoren, bei gastrointestinalen Tumoren und bei Lungentumoren informieren werden.

Die Teilnahme am Symposium ist für Sie kostenlos, aber wir benötigen Ihre verbindliche Registrierung
Seien Sie dabei! Es wird sich lohnen.

Herzlichst Ihre

Dr. med. Max Hubmann
Dr. med. Hermann Dietzfelbinger